Spenden

Ihre finanzielle Unterstützung ermöglicht die Umsetzung unserer Projekte. Wie Sie spenden können, erfahren Sie hier. Herzlichen Dank!

Newsletter

Unser Newsletter hält Sie über alle unsere Aktivitäten am Laufenden. Hier können Sie ihn abonnieren.

Suche


Sie sind hier: vsf » Mediathek

News

08.03.18

Heute ist internationaler Tag der Frau

Maasai-Frauen berichten über ihr gefährliches Leben im Krisengebiet | © Tierärzte ohne Grenzen

Ein guter Grund, einmal über die Landesgrenzen hinaus zu blicken und über die Rolle der Frau in anderen Teilen der Welt zu reflektieren. Das Leben von Maasai-Frauen in Tansania etwa ist geprägt von einer ungewissen Zukunft. Es ist aber nicht nur die Sorge um das Wohl der Familie, die Gesundheit ihrer Viehherden oder die Angst, dass die nächste Regenzeit schlecht ausfallen oder ganz ausbleiben könnte.

Die Maasai-Künstlerinnen, die die Gürtel unserer Maasai Art-Kollektion herstellen, leben mitten in einem umkämpften Krisengebiet. Grund sind wirtschaftliche Interessen von Großinvestoren. "Wir sind wirklich am Ende unserer Kräfte", berichtete uns Magdalena Kerei. "Es ist kein Friede hier in Sicht." Die Maasai-Frauen und ihre Familien mussten bereits viel erdulden. Ihre Häuser wurden niedergebrannt, Viehherden getötet oder Wasserquellen vorsätzlich verseucht.

Magdalenas Nachbarinnen Elizabeth Jemu und Mama Kayewa etwa wurden die Rinderherden gestohlen, Anna Olekus Haus wurde in Brand gesteckt. Sie hat dadurch nicht nur ihr gesamtes Eigentum verloren, sondern zudem den ganzen Reisvorrat, den sie in der Hütte gelagert hatte. Leider schrecken die Widersacher auch vor Kapitalverbrechen nicht zurück. Zahlreiche Maasai mussten in diesem Konflikt schon ihr Leben lassen.

In einem Interview berichten unsere Maasai-Künstlerinnen von ihrem gefährlichen Leben im Krisengebiet. Hier geht's zum Video.

zurück



Maasai-Art-Logo

NACHRICHTEN

21.03.18:

Ein mögliches Infektionsszenario: Ein an Tuberkulose erkrankter Mensch scheidet den Erreger via Auswurf aus. Der Elefant nimmt das TBC-positive Sputum über den Rüssel auf. | © Christine Iben

Unser Spendenprojekt 2018: Fight back Tuberculosis

 

Neue Diagnoseverfahren retten Elefanten und bedrohte Wildtiere

Tuberkulose ist neben Aids die...

14.03.18:

Gleich im Kalender notieren: IMPFEN FÜR AFRIKA 14.-20.5.2018

Es ist wieder soweit! Ab sofort können sich Tierärztinnen und Tierärzte in ganz Österreich für...

08.03.18:

Heute ist internationaler Tag der Frau

Ein guter Grund, einmal über die Landesgrenzen hinaus zu blicken und über die Rolle der Frau in...

Weitere News

VIDEOCLIPS

Mogira - Der "Einstein" unter den Kühen

Kuh Mogira zählt bereits 12 Jahre und hat neuerdings sogar gelernt, die Wasserpumpe selbst zu...

Link zum Video von Lucas Moreto, einem unserer Maasai-Stipendiaten

Unser Maasai-Stipendiat Lucas Moreto spricht über Beweggründe für sein Jusstudium

Lucas Moreto, einer unserer aktuellen Maasai-Stipendiaten, erzählt uns in diesem Video, weshalb er...

Unsere Arbeit in Afrika - Auch Sean Penn unterstützt unseren Ansatz für effiziente Hilfe vor Ort

In diesem Video geben wir Ihnen Einblicke in unsere vielfältige Arbeit vor Ort in Afrika. Sie...

Weitere Clips
Wir sind Mitglied des Netzwerks VSF International
VSF International