Spenden

Ihre finanzielle Unterstützung ermöglicht die Umsetzung unserer Projekte. Wie Sie spenden können, erfahren Sie hier. Herzlichen Dank!

Newsletter

Unser Newsletter hält Sie über alle unsere Aktivitäten am Laufenden. Hier können Sie ihn abonnieren.

Suche


Sie sind hier: vsf » Impfen für Afrika » Infos für Tierbesitzer » FAQ

FAQ

WER KANN AN DER IMPFAKTION TEILNEHMEN?

Jeder, der möchte!

Sie als Tierhalter können mit Ihrem Tier in der Aktionswoche zum Impfen kommen. Nimmt Ihr Tierarzt an der Aktion teil, kommt die Hälfte der Impfeinnahmen aus der Impfung der Arbeit von Tierärzte ohne Grenzen zugute. Wenn Ihr Tierarzt noch nicht auf der Liste der teilnehmenden Tierarztpraxen zu finden ist, machen Sie ihn doch darauf aufmerksam! Erzählen Sie ihm von der Aktion und fragen Sie ihn, ob er teilnehmen möchte.

Wer kein Haustier zum Impfen hat, kann die Aktion gerne durch eine Spende an Tierärzte ohne Grenzen unterstützen. Herzlichen Dank!

WELCHE TIERARZTPRAXEN NEHMEN TEIL?

Sie erkennen die teilnehmenden Praxen an den auffälligen Impftag-Postern, die in den Praxen aushängen. Finden Sie kein Poster, so fragen Sie Ihren Tierarzt bitte persönlich. Es könnte sein, dass das Info-Material nocht nicht bei ihm eingelangt ist. Eine aktuelle Liste jener Tierärzte, die im jeweiligen Jahr an der Aktion teilnehmen, finden Sie ab Februar auf unserer Website.

MEIN TIERARZT HAT IN DER IMPFWOCHE GESCHLOSSEN! KANN ICH TROTZDEM AN DER AKTION TEILNEHMEN?

Das sollte kein Problem sein. Vereinbaren Sie bitte einen anderen Termin - möglichst zeitnah zur Impfwoche - und sprechen Sie Ihren Tierarzt auf die Aktion an.

WAS KOSTET DAS IMPFAKTION-INFORMATIONSMATERIAL?

Es ist gratis. Die Fangemeinde von IMPFEN FÜR AFRIKA soll größer werden. Erzählen Sie also bitte Ihren Freunden und Bekannten von der Aktion. Falls Sie dazu Informationsmaterial benötigen, kontaktieren Sie einfach unser Team unter 01/25077 DW 3513 oder  Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailoffice(at)vsf.at. Wir senden Ihnen das Infomaterial rasch und kostenfrei zu!

WOFÜR WIRD MEINE SPENDE VERWENDET?

Mit den Spendengeldern engagiert sich Tierärzte ohne Grenzen für Menschen in Afrika, deren Leben von der Tierhaltung abhängt.
Dank unserer Sponsoren, die die Impfaktion finanziell sowie mit Sachleistungen unterstützen, fließt jede Spende zu 100% in unsere Hilfsprojekte.

WOHIN SOLL ICH MEINE SPENDE ÜBERWEISEN? WIE KENNZEICHNE ICH MEINE SPENDE AM BESTEN?

Sie können Ihre Spende auf unser Spendenkonto überweisen:

Kontoinhaber: Tierärzte ohne Grenzen Österreich
Bank: UniCredit Bank Austria
IBAN: AT51 1200 0523 8311 1888
BIC: BKAUATWW

Verwendungszweck:
SPENDE

Absender:
Vorname und Nachname

Weitere Fragen?

Sollten Sie noch offene Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne persönlich!
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKontaktdaten Tierärzte ohne Grenzen

Maasai-Art-Logo

NACHRICHTEN

20.08.19:

The story of cattle in Africa – Why diversity matters. | © ILRI/CGIAR

Die genetische Vielfalt afrikanischer Rinder

Afrika ist die Heimat einer Vielfalt an Rinderrassen. Die unterschiedlichen Größen, Staturen und...

13.08.19:

In Afrika ist der Hunger besonders groß. Ein Drittel der afrikanischen Bevölkerung ist unterernährt. | © Tierärzte ohne Grenzen

Jeder neunte Mensch weltweit leidet an Hunger

Dieses alarmierende Ergebnis hat die FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten...

06.08.19:

VSF-Trainees besuchen die Landwirtschaftsausstellung in Dodoma.| © Tierärzte ohne Grenzen

VSF-Trainees besuchen regionale Landwirtschaftsmesse

Die TeilnehmerInnen unseres aktuellen Projekts „Mobile Schule für Sandawe Agro-Pastoralisten“...

Weitere News

VIDEOCLIPS

VSF-Mitarbeiter John Laffa schickt Weihnachtsgrüße aus Tansania

Unser tansanischer Mitarbeiter John Laffa wünscht allen Unterstützern und Freunden von Tierärzte...

Maasai-Student Lucas Moreto schließt Diplomstudium erfolgreich ab!

Wir gratulieren unserem Maasai-Studenten Lucas Moreto! Wie berichtet absolviert Lucas ein Studium...

Mogira - Der "Einstein" unter den Kühen

Kuh Mogira zählt bereits 12 Jahre und hat neuerdings sogar gelernt, die Wasserpumpe selbst zu...

Weitere Clips
Wir sind Mitglied des Netzwerks VSF International
VSF International